Überaus erfolgreiche Kampagne: Na – No – Nein Parc Adula

29. November 2016 - 11:40 – Martin Loretz

Am Wochenende des Abstimmungssonntages vom 27. November wurde auch die Entscheidung über die Zukunft des Parc Adula getroffen. Mit der Ablehnung des Projektes in 8 von 18 Gemeinden und einer Ablehnung in sämtlichen Gemeinden mit Kernzonen, ausser der Gemeinde Hinterrhein, haben wir als überparteiliches Komitee ein überraschend deutliches Resultat erzielt. Wir haben somit beide Kriterien, welche einen Nationalpark Parc Adula verhindern deutlich erfüllt. 

Martin Loretz war ehrenamtlich als Mitglied des Komitees beratend und für Web, Social Media, Inhalt und Redaktionelles mit verantwortlich. Über die Webseite und die Verbreitung über Facebook, konnten wir unsere Argumente in den Wahlkampf einbringen und so zeitnah agieren und reagieren. 

In Vals organisierten wir eine Informationsveranstaltung, welche die Argumente der Befürworter in Perspektive rückte und von grossen und wichtigen Unternehmungen in Vals mitgetragen wurde. 

Mit der geballten Online-Kraft und Erfahrung aus Marketing und Werbung, konnten wir innert weniger als zwei Monaten den Druck aufbauen, welcher zur einer überaus deutlichen und für viele überraschende Ablehnung des Projektes führte. Dies auch in Orten, in welchen eine positive Haltung zum Parc vermutet wurde oder welche als Hochburg des Parcs galten.

no-parc-adula.ch